Home made chocolate

Mein Freund liebt Schokolade – mehr als Kuchen 🙂 Also war der Weg nicht weit mir zu überlegen, wie ich ihn mit einer selbst hergestellten Schokolade überraschen kann. Und ich kann euch sagen, es ist eigentlich total einfach, geht ziemlich schnell und es gibt ur viel auszuprobieren, weil den unterschiedlichen Geschmacksrichtungen keine Grenzen gesetzt sind.

Ich hab mir Schokoladetafelförmchen aus Silikon bestellt, damit sieht die Schoko am Ende perfekt aus! Aber auch Schokobruch sieht ziemlich gut aus, dafür reicht eine ebene Fläche mit einem Backpapier. Für das Schmelzen der Schokolade verwende ich jetzt immer meinen Schokofonduetopf, der zugleich ein Schoko-Temperiergerät ist. Das geht um einiges schneller als mit dem Wasserbad und ist deutlich einfacher…

Aber jetzt geht´s los:

Du brauchst für drei Tafeln Schokolade:

  • 90 g Kakaobutter
  • 40-50 g Kakaopulver
  • 40 g Vollmilchpulver oder warme (!) Milch
  • 50 g Puderzucker, gemahlener Birkenzucker, gemahlenes Erethryt o.ä.
  • 1,5 TL Kokosöl
  • Optional: Mark einer Vanilleschote

Ich habe mich für folgende Geschmacksvarianten entschieden

  • 1 EL Arancini
  • 1 EL kandierter Ingwer
  • 1 EL getrocknete karibische Früchte

Für die nächsten Schokoproduktionen hab ich mir folgende Geschmacksvarianten vorgemerkt:
Popcorn, Chili, Rosmarin, Bergkäse, Butterkeksstücke, Nüsse, Getrocknete Bananen, Datteln

Und so geht´s:

  • Die Kakaobutter grob hacken und im Wasserbad, im Backrohr oder im Schokofonduetopf schmelzen und dazwischen immer wieder gut umrühren
  • Zucker ganz fein mahlen (diesen Schritt solltet ihr nicht einsparen, sonst wird die Schoko sandig und weniger cremig)
  • Das Kakaopulver sowie den Zucker einrühren, anschl. das Milchpulver oder die erwärmte Milch hinzufügen und alles gut verrühren
  • Nun noch das erhitzte Kokosöl zur Kakaobutter geben und nochmal gut verrühren – durch das Kokosöl bekommt die Schoko einen schönen Glanz
  • Die Masse in die Schokotafelformen oder Pralinenformen oder einfach auf ein Blech mit Backpapier gießen
  • Anschließend auf die Masse die klein geschnittenen Arancini, Ingwer, karibischen Früchte o.a. verteilen
  • Mind. 30 Minuten im Kühlschrank auskühlen lassen
  • Schokolade anschließend aus der Form nehmen und in Alufolie oder Butterbrotpapier eingewickelt im Kühlschrank aufbewahren

3 Kommentare zu „Home made chocolate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: